Zum Inhalt springen

Mesnerverband

Informationen

  • Arbeitgeber ist die jeweilige Kirchenstiftung
  • Dienstvorgesetzter ist der zuständige Pfarrer und die Kirchenpflegerin/der Kirchenpfleger
  • Das Aufgabengebiet wird in einer Arbeitsplatzbeschreibung festgelegt.
  • Das Arbeitsvertragsrecht (vergleichbar mit einem Tarifvertrag) ist das „Arbeitsvertragsrecht der bayerischen Erzdiözesen und Diözesen“ (ABD)
  • Seit 1. September 2007 ist der TVöD (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes) in der Fassung für die bayerischen Städte und Gemeinden TVöD-VKA (Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände) neue einheitliche Grundlage des kirchenrechtlichen Tarifrechts ABD.
  • Zur Zeit sind in der Diözese Eichstätt rund 350  Mesnerinnen/Mesner im Haupt- oder Nebenberuf  oder ehrenamtlich beschäftigt, davon sind 250 Mitglieder im Mesnerverband der Diözese Eichstätt.
  • Der Jahres-Mitgliedsbeitrag ist für ehrenamtliche Mesner/Innen € 4,--, für hauptamtliche Mesner/innen € 8,--
  • Der Bezugspreis für die Verbandszeitschrift „Der Katholische Mesner“ (erscheint zweimonatlich) beträgt jährlich €  6,75 inklusive Versand und Mehrwertsteuer
  • Die Tätigkeit und das außerdienstliche Verhalten der Mesnerin/des Mesners darf nicht im Widerspruch zu den Bestimmungen der Grundordnung des kirchlichen Dienstes stehen

Jubiläum

Der Mesnerverband der Diözese Eichstätt feierte am Montag, 3. Oktober 2016, sein 40jähriges Bestehen. Pressetext | Bildergalerie

Die nächsten Termine

9. Februar 2018 - 10. Februar 2018
Schulungs- und Besinnungstage
Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg
Veranstalter: Mesnerverband
17. Februar 2018
Kirchenfachmesse Gloria und Garten Dehner
Veranstalter: Mesnerverband
1. Juni 2018 18.00 Uhr
18. Juni 2018 - 21. Juni 2018

Kontaktadresse

1. Vorsitzender
Reinhard Brock
Am Mariahilfberg 1
92318 Neumarkt/Opf.
Tel. (09181) 476020
E-Mail: reinhard_brock(at)web(dot)de

Präambel der Dienstanweisung

Der Dienst der Mesnerin/des Mesners steht in besonderer Beziehung zum Altar.  Von dort erhält er seine Aufgabe, hohe Würde und Bedeutung. Als Laie nimmt er Küster am Sendungsauftrag der Kirche teil. Demnach setzt sein Dienst eine Lebensgestaltung aus dem Glauben der Kirche voraus.